Studienarbeiten Film- und Fernsehproduktion / Regie

Hier findest du einige der Studienarbeiten des Fachbereichs Film- und Fernsehproduktion / Regie

Dimitry Rachmann

Regiearbeit von Dimitry Rachmann

Anna K. Meyerhöfer

Erik ist ein schüchterner, jedoch sehr talentierter Musikstudent und Pianist,…

MAX PONISCHOWSKI

Vordiploms-Kurzfilm „Besucher“ von den Film- und Fernsehproduzenten der WAM – Medienakademie Dortmund

EINE NACHT VORAUS

„Eine Nacht voraus“ beschreibt eine außergewöhnliche Freundschaft zweier Figuren unterschiedlicher Lebensarten. Der eine Student, die andere ein obdachloses Mädchen. Wie treffen die beiden aufeinander und ist es möglich sich in jemanden zu verlieben, der in solch einer anderen Welt lebt?

Mit herzerwärmenden Bildern und lustigen Situationen, möchten wir den Zuschauer in eine Welt der Lebensfreude und Unbekümmertheit entführen. Unser Film soll es erlauben, fern von Kummer und Leid, mit den Charakteren wunderbare und romantische Momente zu erleben.

Heutzutage werden wir im Alltag viel zu sehr von Sorgen und Lasten geprägt und man denkt zu wenig an die kleinen glücklichen Momente des Lebens. „Eine Nacht voraus“ soll bei jedem Einzelnen Gedanken und Erinnerungen an schöne Momente wecken und ein Lächeln auf die Lippen zaubern.

Lachen ist ebenso natürlich wie die Liebe, das sollten wir nicht vergessen.

Produktionsleitung: Clara Schlicker
Regie: Vanessa Lenz
Kamera: Julian Borgmann
Erste Aufnahmeleitung: Melinda Pacariz
Schnitt: Jannik Riebisch

ANTIHELDEN

Der ständig an Kopfschmerzen leidende Quentin und sein immer kritischer bester Freund Sam sind auf der Suche nach der verschollenen Beute aus einem Pokerraub. Doch als sich eine vermeintlich sichere Informationsquelle als gar nicht sicher entpuppt, beginnt eine unaufhaltbare Abwärtsspirale aus gebrochenen Versprechen und einer kontroversen Wahrheit, die nicht nur die handelnden Personen, sondern auch den Zuschauer vor eine der grundlegendsten Fragen stellt. „Was würdest DU tun?!“

Regie: Kilian Garisch
Produktionsleitung: Szablocs Fejer-Konnerth
Kamera: Louis-Jack Wendt

ALL BLACK

„All Black“ ist ein Kurzfilm über jeden von uns. Er beschreibt Beziehungen, die wir alle an einem Punkt in unserem Leben erfahren durften, die aber nicht so geendet haben wie wir es uns vielleicht gewünscht hätten. In dieser Situation fühlen wir uns einsam und vergessen oft, dass viele um uns herum die gleiche Erfahrung teilen. Dieses Gefühl verbindet uns.

Regie: Daria Somesan
Kamera: Lennart Miketta
Produktionsleitung: Levin Risse

Das TAM/TBC Projekt

Eine Szene aus dem Film Twelve Angry Men (TAM) bzw. The Big Chill (TBC), die Filmstudenten des ersten und dritten Semesters, eine Woche Zeit…

Die Szene wird im Unterricht Drehbuch & Dramaturgie erarbeitet, im Fach Inszenierung & filmische Umsetzung aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet, das Team entscheidet sich für eine Möglichkeit der filmischen Umsetzung, das dritte Semester stellt die Heads of Department (also Kamera, Licht, Produktion, Grip) das erste Semester assistiert und schauspielert und lernt alle Abläufe einer Filmproduktion im Mini-Format kennen. Dann wird gedreht und im Fach Schnitt & Schnittdramaturgie wird das Projekt im Anschluss zur fertigen Szene geschnitten.