Film
/
Prüfungen
/
5.12.2020

Filmprüfungen - Die Ergebnisse

Nach einem Jahr Arbeit sind die Prüfungsfilme nun endlich fertig. Worum es in den Filmen geht, erfahrt ihr hier.

Ein Jahr Arbeit. Ein Jahr Erfahrungen sammeln, Entdecken und Ausprobieren. Ein Jahr Filmemacher*in. Ein Jahr Filmprüfungen.

Über das gesamte letzte Jahr hinweg haben Studierende der Fachrichtung Film fleißig an ihren Prüfungsfilmen gearbeitet. Wie das war und welche Erfahrungen sie dabei sammeln konnten, könnt ihr in unserem letzten Blogbeitrag nachlesen.

Nun sind die Filme im Kasten, abgegeben rund rund um die folgenden Themen entstanden, die wir euch hier in kurzen Zusammenfassungen vorstellen:

„Augenscheinlich Liebe“

Wie so oft sitzt Sie alleine in einem Café und arbeitet. Als Er dort gemeinsam mit seiner Clique auftaucht, treffen sich die Blicke der beiden und bleiben aneinander hängen. Alles, was die beiden, sich eigentlich völlig unbekannten Personen, umgibt, verschwindet und vor ihren inneren Augen entstehen Bilder, die auf einer Art Gedankenreise erzählen, was wohl wäre, hätte einer von beiden den Mut, den anderen anzusprechen…

„(T)Räume“

Ein junger Vater liegt nach einem Autounfall im Wachkoma. Er kann sich an nichts erinnern. Erst die Bilder, die sein kleiner Sohn ihm malt und in sein Krankenhauszimmer hängt, helfen dabei, seine Erinnerungen Stück für Stück wiederherzustellen, bis er dem Schritt zurück ins Leben und zu seiner Familie kurz bevor steht...

„I’m Yours“

Colin (19) und Sally (19) sind kein glückliches Paar - sie sind viel mehr als das. Zwei Menschen, die sich in der Blüte ihrer Jugend befinden. Zwei Seelen, die für einander geschaffen - und seit ihrer ersten Begegnung tief miteinander verbunden sind. Colin und Sally verbringen einen wunderschönen gemeinsamen Sommer. Sie unternehmen verrückte Dinge, besuchen außergewöhnliche Orte und genießen die schönsten Sonnenuntergänge. Das Glück im Garten ihrer Liebe könnte nicht größer sein, bis die beiden von ihrem Schicksal eingeholt werden...